+49 2306 996426

Vieste – die italienische Perle in Apulien!

Vieste – die italienische Perle in Apulien!

Vieste – die italienische Perle in Apulien!

Auf dem Weg in den Süden Italiens machten wir im letzten Sommer einen Stopp in Vieste, einem kleinen Fischerort an der Adriaküste. Bereits vor 10 Jahren hat uns die Perle des Gargano, wie Vieste liebevoll genannt wird, durch ihre schlichte Schönheit begeistert. Am Sporn des italienischen Stiefels und malerisch auf einer Felsspitze, liegt dieses mittelalterliche Städtchen. Enge Gassen, kleine Plätze, weiß gekalkte Häuser und dazwischen immer wieder atemberaubende Aussichten auf das azurblaue Meer – Vieste hat was!

Ansicht Vieste

Auf der Suche nach einer Unterkunft stand für uns von vornherein fest, dass wir dieses Mal direkt in der schönen Altstadt wohnen wollten. Wir sind Ende Juni in Vieste, eine ideale Zeit für einen Urlaub in Apulien. Auf der Suche nach der passenden Unterkunft bin ich ganz schnell fündig geworden. Dimora del Dragone heißt unser B&B und liegt genau gegenüber des Domes in der Altstadt. Die Anmeldung bei der Ankunft erfolgt gegenüber des kleinen Albergos, im dazugehörigen Ristorante Al Dragone. Bereits beim Betreten des Hausflurs wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben.

Dimora Del Dragone in Vieste

Unser Zimmer liegt in der ersten Etage und schon der Weg dorthin ist das eigentliche Ziel. Ein alter Mosaikfussboden mit Industriebeton umrandet, ein edles Beleuchtungskonzept und eine äußerst geschmackvolle Deko begeistern uns sofort. Edel ist dann auch unser Zimmer mit Meerblick, einem kleinen Balkon und einem traumhaften Badezimmer. Das Dimora del Dragone bietet außergewöhnlichen Komfort, und ein fast schon luxuriöses Ambiente zu einem fairen Preis.

Vieste Aussicht Dimora del Dragone

Gefrühstückt wird morgens gegenüber im Ristorante Al Dragone. Es befindet sich in einer restaurierten Höhle, das Ambiente ist gediegen und das Frühstück für italienische Verhältnisse ausgezeichnet.

Frühstück im Ristorante al Dragone

Vieste ist überhaupt ein Ort mit viel Atmosphäre, früh morgens wenn die Stadt erwacht oder abends, wenn bis zum Sonnenuntergang die zahlreichen Mauersegler um die felsige Landzunge schwirren. Nördlich und südlich ist Vieste von zwei Sandstränden umgeben, der Spiaggia San Lorenzo im Norden und der Spiaggia della Scialara im Süden. Im Küstenverlauf weiter südlich befinden sich traumhafte kleine Badebuchten…

Zerklüftete Küste am Gargano

…und nördlich Richtung Peschici reiht sich ein Trabucco an den nächsten. Diese hölzernen Pfahlkonstruktionen wurden früher zum Fischen vom Ufer aus benutzt. In einem von ihnen, im Al Trabucco, kann man abends im rustikalen Ambiente den Sonnenuntergang genießen. Von allen Plätzen hat man einen tolle Aussicht auf das Meer, der frische Fisch ist einfach und lecker. Hier sollte man unbedingt einmal gewesen sein!

Trabucco

Fünf wunderschöne Tage haben wir in der zauberhaften Altstadt von Vieste verbracht, die zerklüftete Küste in der Umgebung erkundet und zauberhafte Ausblicke genossen. Der Ort genießt sicherlich zu Recht den Beinamen „Perle des Gargano“, und wir sind uns ganz sicher, dass wir hierhin noch einmal zurück kommen werden. Zumindest, um einen weiteren Aperitivo mit diesem Ausblick zu genießen!

Aperitivo in Vieste

 

 

 

 

One Response to "Vieste – die italienische Perle in Apulien!"

  • Schreibe einen Kommentar